Archiv für Oktober 2013

Wenn ich Rockstar bin…

VoltAir

Ich krieg immer so nach 7-10 Tagen Heimweh. Wenn ich Rockstar bin, mach ich nen Deal mit Easyjet, so dass alle, die zum Konzert kommen wollen zu ihrem Konzertticket einen Flugticket-Gutschein dazu bekommen. Auf die Art kann ich immer zuhause in Berlin bleiben. Und ich wäre plötzlich ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für unsre schöne, wiedervereinigte Hauptstadt. Allerdings würden Umweltaktivisten mich bald sehr sehr hassen, deshalb würde ich Robert beauftragen ein photovoltaikbetriebenes Luftschiff zu bauen und dann würde ich meine eigene Fluggesellschaft gründen und easyJet wäre bald pleite und viele zehntausend junge Flugbegleiter, Bodenpersonal und Piloten aus ganz Europa wären arbeitslos. Daraufhin würde die EU in Verhandlungen mit mir treten, weil die Steuereinnahmen drastische Einbrüche verzeichnen würden und ganz Europa in Klassenkampf und Protest verharren würde und ich hätte nur noch sehr wenig Zeit für meine Musik. Die Fans wären sehr enttäuscht. Deshalb würde ich den Wünschen der EU im Interesse der ehemaligen Easyjet-Mitarbeiter am Boden und in der Luft schnell nachgeben und alle bei meiner Airline „VoltAir“ einstellen. Jeder Mitarbeiter dürfte darüber hinaus zu zwei meiner Konzerte im Jahr gratis kommen. Am Ende wäre ich furchtbar wohlhabend (mindestens Milliardärin), politisch einflussreich, sozial verantwortungsbewusst, eine vielbeachtete Musikerin und Unternehmerin und hätte nie in meinem Leben ein Konzert außerhalb Berlins gespielt.
Die Stadt würde ich nur zum Urlaub in Südosteuropa 4 mal im Jahr verlassen.




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Creative Commons Lizenzvertrag
Stocklog von Christina Makonnen steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.