Und das in meinem Studio!

Matussek Friedman nervt wer nervt mehr
Matussek versus Friedman – wer nervt mehr? MATTUSSEK!!! (Screenshot ARD Mediathek)

Hallo Herr Matussek,

leider haben Sie meinen Kommentar auf Ihrer Webseite nach nur wenigen Stunden gelöscht, deshalb nun an dieser Stelle:

Sie nerven!!! Sie diskutieren weder sachlich, noch emotional, sondern nur DER PROVOKATION willen!!! Sie machen mich mit Ihrer Engstirnigkeit, ihrer Polemik und ihrer kurzsichtigen „Argumentation“ WAHNSINNIG!!!
Wie kann ein Mann der Kirche SO schwach und blamabel und unweise „diskutieren“? Wieso quatschen Sie jedem mit abweichender Meinung ins Wort?
Wie alt sind Sie eigentlich?? Ihre respektlose, kindliche und überaus peinliche Gesprächskultur sollten Sie unbedingt überarbeiten. Am besten lassen Sie sich PROFESSIONELL helfen!
Bei Maischberger hat ja selbst Friedman zivilisierter diskutiert, als Sie. FRIEDMAN!!!

Zitat des Abends: „Jesus war kein Deutscher.“ (Imam Dabbagh)
Polemik des Abends: „Darf ich einmal ausreden!“ (Matthias Matussek)
Moderation des Abend: „Stopp!“ (Sandra Maischberger)

Wer noch mehr möchte, hier.


2 Antworten auf „Und das in meinem Studio!“


  1. 1 Thomas 16. Mai 2012 um 11:55 Uhr

    Vielen Dank für diesen Kommentar! MATTUSSEK nehme ich sein katholisches Fundi-Gehabe noch nicht mal ab. Ich glaube er hat den Katholizismus nur für sich als Möglichkeit entdeckt die eigene Mittelmäßigkeit zu kaschieren. Wie aufregend und unzeitgemäß, der Mann glaubt an Himmel, Hölle und unbefleckte Empfängnis … das sichert ihm zumindest ab und zu einen Platz in diesen unsäglichen Quasselrunden.

  2. 2 vonStock 18. Mai 2012 um 21:16 Uhr

    Wenn er nicht daran glaubte, wäre das die Botschaft des Jahres. Ich glaube er redet schon so lange vom Katholizismus, dass er sich inzwischen selbst das Gehirn gewaschen hat. Siehe Heather De Lisle, traurig aber wahr.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.



Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Creative Commons Lizenzvertrag
Stocklog von Christina Makonnen steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.