Du sagst mir nicht was falsch ist!

Kampagnen für Mitarbeiterwerbung aus fragwürdigen oder auch zweifelsfrei schmuddeligen Ecken des Einzelhandels sind ja nichts neues. McDonald’s warb in Fernsehspots für gute Arbeitsbedingungen und Aufstiegschancen. Dass der Textil-Discounter KiK nun nachzieht – okay. Das einzig verwunderliche daran mag der verschleuderte Etat sein. Steigt der Preis meiner Lieblingsjeans nun von 2,99€ auf 3,49€?

kik falsche ideale

Was aber wirklich verwundert, mich in meiner Wahrnehmung der Welt sogar schockiert, ist der Spruch, mit dem Viola P. für ihren Arbeitgeber wirbt: „Lieber echte Karriere, als falsche Ideale.“ Als ich das Plakat in einem U-Bahnhof entdeckte, entglitt mir ein unkontrolliertes HALLO???
Ich weiß nicht, wo Viola P. lebt, aber in Zeiten von Occupy, Finanzkrise, Arabellion und Wutbürger scheint sie ein kleines bisschen von gestern zu sein. Oder aus Bayern, ist ja dasselbe.
Falsche Ideale ist bereits ein falscher Ausdruck an sich. Falsche Bescheidenheit, falscher Stolz, aber wie können Ideale falsch sein?
Mit diesem Spruch bekennt der Konzern sich lediglich in aller Öffentlichkeit zu seinem schlechten Image – und zahlt sogar in Form einer Werbekampagne drauf. Damit nicht genug, anstelle an der miesen Rezeption in der Bevölkerung – zwischen Mitarbeiterspionage, Betriebsrats-Vereitelung und Lohndumping – zu arbeiten, geht der Unsympath in die Offensive und MACHT MIR EINEN VORWURF für meine falschen Ideale!
Ja KiK, ich bin mir zu fein um bei dir zu arbeiten! Aber mal unter uns: wer braucht dich schon? Ich würde lieber bei der Müllabfuhr arbeiten, dort sogar noch was für die Allgemeinheit tun, als die Zahnräder deiner menschenverachtenden Maschinerie zu ölen!
Erde an KiK – over and out.





Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien:
Creative Commons Lizenzvertrag
Stocklog von Christina Makonnen steht unter einer Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-KeineBearbeitung 3.0 Unported Lizenz.